100 % Albarino: Mar de Frades 2011

 

Weintrinker sehen gut aus, sind intelligent, sexy und gesund. Dieser Ausspruch wird Hugh Johnson, dem englischen Wein-Papst und Autor mehrerer Bestseller über Wein zugeschrieben. Es darf bezweifelt werden, ob diese Eigenschaften auf alle Weintrinker zutreffen. Dennoch: ein lecker Weinchen ist was feines und gehört unbedingt zu den Dingen, die ein genussvolles Leben bereichern, ganz gleich ob solo genossen oder als passende Begleitung zu einem guten Essen. Daher möchte ich auf Cucina e Passione in loser Folge den einen oder anderen guten Tropfen vorstellen.

Zugegeben, ich bin kein Weinkenner und sicherlich auch weit davon entfernt, einer zu werden. Wer hier also tiefgründiges Fachwissen erwartet, wird enttäuscht werden. Konkrete Spezifika eines vorgestellten Weines entnehme ich den allgemein zugänglichen Quellen im Netz. Die Aussage, die du von mir erwarten darfst, ist, dass mir dieser Wein ganz besonders gut geschmeckt hat nach dem Motto: der war lecker, probier doch auch mal!

Heute stelle ich dir einen spanischen Albariño vor. Albariño ist eine autochthone, also im ursprünglichen Verbreitungsgebiet einheimische und nicht vom Menschen eingebrachte, weiße Rebsorte.

Man kann nachlesen, dass diese uralte Rebsorte in Portugal die wichtigste für den Vinho Verde ist, in Spanien aber in den 80er Jahren von den modernen Merlots, Cabernets, Syrahs, Chardonnays und Sauvignon Blancs fast ganz verdrängt wurde. Inzwischen hat man sich aber besonnen und baut auf über 1000 Hektar wieder Albariño an. Manchmal der „spanische Riesling“ genannt, gehören die reinsortigen Albariños mittlerweile zweifellos zu den besten, aber auch teuersten Weißweinen der iberischen Halbinsel.

Sehr trocken, sehr frisch, feine Säure, feine Frucht von Apfel-, Zitrus- und Pfirsichnoten, so werden die Albariños im Allgemeinen beschrieben. Ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, wie ich finde, bietet der Mar de Frades 2011 des gleichnamigen Engagements der Unternehmensgruppe Ramon Bilbao in der noch jungen DO-Region Rias Baixas im Westen Spaniens. Die blaue Designflasche aus speziell selektierten Trauben gewann schon zahlreiche Auszeichnungen und ist das Flaggschiff des Engagements.

 Mar de Frades schreibt selbst über diesen Wein: „Intense yellow with golden hues. Floral aromas over a tropical fruit background and distinctive notes of pomes (Fuji apple or pear) Fresh and persistent on the palate with very similar notes as on the nose with a background of herbs infusion such as lemon verbena or rock`s tea with unmistakably saltiness and eucalyptus hues.“ Das bekannteste britische Weinmagazin Decanter bewertet diesen Wein mit 18 von 20 bzw. mit 93 von 100 Punkten (entspricht 4 von 5 Sternen).

Für mich persönlich ein sehr süffiger Wein für warme Sommerabende, die hoffentlich bald wieder kommen werden, aber auch in der kalten Jahreszeit ein toller Begleiter zu Fisch und Krustentieren. Eine sehr praktische Besonderheit: auf dem thermosensiblen Etikett erscheint bei richtiger Trinktemperatur (8 – 10°C) ein kleines, blaues Segelschiff. Wird der Wein zu warm, verschwindet es wieder. Eine Flasche kostet zwischen 13 und 16 Euro.


1
6

6 Comments

  1. Uschi 15. Februar 2013 Reply

    Bei einem Rezept kann ich mir immer sofort alles ganz genau vorstellen, aber ich tue mich total schwer, über Wein zu lesen – Wein muß man schmecken! Und wenn er dann schmeckt, ist er der richtige für einen selbst… Da bin ich ganz unprofessionell genußorientiert.

    Ich bin übrigens ein großer Fan Deines Blogs!

  2. bert007 15. Februar 2013 Reply

    Glasfotografie ist mit eine der Schwersten überhaupt!

  3. Der Albariño ist einer meiner liebsten spanischen Weißweine. Er ist ein phantastischer Wein!!

  4. Author
    Dirk Staudenmaier 19. Februar 2013 Reply

    Liebe Uschi, mir geht es fast genauso. Ein Wein, der anderen schmeckt, muss mir noch lange nicht schmecken, und umgekehrt. Aber ich selbst lese gerne solche Empfehlungen, und wenn mir dann gefällt, was ich lese, dann bestelle ich mal ein Fläschchen, und wenn es mir dann auch noch schmeckt, dann freue mich mich! Und noch mehr freue mich ich natürlich, dass dir mein Blog gefällt! :-)

    Lieber Steffen, bert007!! *lach* Was hat dich geritten, diesen Nick zu wählen? Gut dass ich dich auf deinem Avatar erkannt habe :-) Aber du hast recht und es war meine erste Erfahrung mit Glasfotografie. Dafür ist es doch ganz gut geworden, nicht? 😉

    Liebe Margit, dass du das sagst, ist eine Bestätigung für meinen Gaumen 😉

  5. max und moritz 29. Mai 2016 Reply

    On http://www.twitch.tv/maxundmoritzonline you can watch and play with two german guys videogames like Rocket League, Minecraft, Fifa 16, Uncharted 4 and a lot more. And if you’re lucky you can win Giveaways!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*